banking software private vermögensverwaltung Software für Banken
The leading banking software by

PRODUKT - Funktionen



SOA/Webservices

OLYMPIC Enterprise Interface wurde nach den Grundsätzen der serviceorientierten Architektur (SOA) konzipiert und ist für die Nutzung in Verbindung mit einem Enterprise Service Bus ausgelegt. Es stehen sowohl synchrone als auch asynchrone Dienste zur Verfügung, die die Geschäftstransaktionen von OLYMPIC Banking System zeigen. OLYMPIC Enterprise Interface (OEI) ermöglicht OLYMPIC über die Integrationsschicht die Interaktion mit anderen Applikationen.

Der Standard für Webservices gewährleistet, dass Applikationen verschiedener Anbieter und mit unterschiedlicher Technologiebasis effizient zusammenarbeiten.

OEI wird eingesetzt, um Dienstleistungen nach aussen verfügbar zu machen. Ausserdem ermöglicht sie OLYMPIC, Webservices von Drittanbietern einzubinden. Es werden hauptsächlich Java-Standards wie JAX-WS genutzt, der Java-Standard für die Interoperabilität von Webservices. JAX-WS ist standardmässig Teil der JEE5-Plattform (Java Enterprise Edition) (zum Beispiel Glassfish-V3- oder JBOSS-V5-Applikationsserver) und kann mit J2EE-1.4-Plattformen (wie IBM WebSphere V6) integriert werden.

Es werden zwei Übertragungsprotokolle unterstützt: HTTP und JMS (Java Messaging Services). HTTP wird hauptsächlich für synchrone Aufrufe genutzt, während JMS für asynchrone Anfragen verwendet wird.

Im Bereich Webservices und Standards ist WS-Security einer der wichtigsten Standards für Webservices. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Spezifikationen, die entwickelt wurden, um ein hohes Mass an Sicherheit für unternehmensbasierte Services zu bieten. Dieser Standard ist voll in OLYMPIC Enterprise Interface integriert und sorgt für die Sicherheit der OLYMPIC-Services.

OLYMPIC Enterprise Interface ist bidirektional und enthält Benachrichtigungsmechanismen für asynchrone Services.

SOA/Webservices - OLYMPIC Banking System